Seebad Bansin

Bansin gehört zu den Drei Kaiserbädern und wurde 1897 im Stil der Bäderarchitektur speziell für den Badeurlaub an der Ostsee bebaut. Die Gründer des Seebades errichteten damals eine der ersten Badeanstalten auf der Insel Usedom. Mit zunehmendem Tourismus entstanden immer mehr Hotels und Pensionen, Ferienhäuser und Quartiere. Heute besitzt Bansin, neben Heringsdorf und Ahlbeck, eine eigene Seebrücke sowie kulturelle Angebote wie z.B. das Tropenhaus, dass jedes Jahr viele Besucher anziehen. 1997 bekam der Ort den Namen Ostseeheilbad verliehen.